In mehr als 120 Filmen analysierte der deutsche Regisseur Harun Farocki die Macht der Bilder in einer Konsumgesellschaft. Eines der zentralen Themen seiner Werke war der Krieg, den er prinzipiell und in jeder Form ablehnte. Die Ausstellung im Forum Stadtpark zeigt die Versuche des 2014 verstorbenen Künstlers, mit der Sprache des Films den allgegenwärtigen Kriegsbildern entgegenzuwirken.

7.10., 15.10., 17:00

Forum Stadtpark
Stadtpark 1
8010 Graz
♿ Zugänglich für Rollstühle

Dauer: 1 Stunde
Gruppengröße: bis 25 Personen
Kosten: kostenfrei

Infos unter +43 316 823 007 89

→  Anmelden