Zorka Wollny

Voicers – Oratorio for Five Speakers and a Listening Crowd (2019)
Performance

Zorka Wollnys Oratorium erkundet das Genre der politischen Ansprache – und besonders ihren Klang – als Medium für kollektive Erfahrungen und Affekte. Wollny sampelt verschiedene rhetorische Formen, wie sie in unserer heutigen Öffentlichkeit verwendet werden, und nutzt die darin enthaltenen Klischees als Material für eine unkonventionelle Oper. Fünf Politiker halten eine für ihre jeweilige Position typische Ansprache. In erkennbaren Versatzstücken aus dem Tagesgeschehen wenden sie sich an verschiedene vermeintliche Zielgruppen und appellieren somit an unterschiedliche Visionen von Zukunft und Vergangenheit. Ob konservativ oder radikal, bald fällt ihr politischer Jargon auseinander und wird zu Musik. Konkrete Inhalte verschwinden zunehmend hinter rhythmischen Wiederholungen. Was bleibt, ist die eigentliche Bedeutung der politischen Ansprache als Form der Anrede, die sich immer auf ein „wir“ oder „ihr“ bezieht und in den jeweiligen Gruppen Ängste erzeugt und Hoffnungen weckt. Der sechste Darsteller steht für das zuhörende Publikum, das unweigerlich auf die ethische Herausforderung, die mit diesen Hypnotisierungstechniken einhergeht, zu reagieren beginnt.

19.9.19, 17:00–18:00

Dauer: ca. 60 min.

Landhaushof
Herrengasse 16
8010 Graz
♿ Zugänglich für Rollstühle
http://www.landtag.steiermark.at

Google Maps

Englisch und Deutsch

Frei zugänglich

In Auftrag gegeben und produziert von steirischer herbst ’19

Performance/Sprechstimmen: Anna Clementi, Marek Kalbus, Ludwig Obst, Marc Weiser und Angela Wingerath
Schlagzeug: NU Unruh (Einstürzende Neubauten)
Chor: 20 hinterhältige Männer
Studio und Aufnahme: Kalle Enkellman (Makawi Music)
Casting: Thomas Herbst (Karlrecords)
Film: Małgorzata Mazur
Assistenz Recherche: Martyna Hadyńska

Zorka Wollny (1980, Krakau) ist eine Künstlerin und Komponistin, die vorwiegend mit choreografierten Performances und Konzerten arbeitet. Ihre Musik- und Theaterperformances entstehen in direktem Bezug auf politische, gesellschaftliche und architektonische Kontexte. Zorka Wollny lebt in Szczecin und Berlin.