Ming Wong

Rhapsody in Yellow: A Lecture-Performance with Two Pianos (2022)

In einer Zeit wachsender Spannungen zwischen den USA und China erzählt Ming Wong in seiner musikalischen Lecture-Performance von der sogenannten chinesisch-amerikanischen Ping-Pong-Diplomatie, beginnend mit Richard Nixons historischem Staatsbesuch im kommunistischen China und seinem Treffen mit Mao Zedong vor fünfzig Jahren. In Anlehnung an einen internationalen Klavierwettbewerb und ein Tischtennismatch improvisieren zwei Pianisten gemeinsam eine performative Verschmelzung der amerikanischen und chinesischen Klangregime.

In einem Ping-Pong-Doppelkonzert, untermalt von archivarischen Film- und Tonaufnahmen, untersuchen sie die Rolle der europäischen klassischen Musik, der Moderne und der Mythenbildung beim Aufstieg beider Nationen im 20. Jahrhundert. Von Tischtennis und Fernsehen zu Panzern und Handelskriegen zeichnet Rhapsody in Yellow das unbeständige politische Gleichgewicht zwischen den Vereinigten Staaten und China nach, in einem Duett aus Zwietracht und Harmonie, Chaos und Glück, Humor und Pathos.

Ming Wong (1971, Singapur) ist ein Künstler, der mit Kino und Populärkultur arbeitet, um die Konstruktion, Reproduktion und Zirkulation von Identität zu untersuchen. Wong vertrat Singapur auf der 53. Biennale von Venedig im Jahr 2009 mit der Soloshow Life of Imitation, die mit einer besonderen Erwähnung ausgezeichnet wurde. Seine Arbeiten wurden in Einzelausstellungen in führenden Institutionen weltweit gezeigt, darunter das UCCA Center for Contemporary Art, Beijing; Shiseido Gallery, Tokyo; Singapore Art Museum; REDCAT, Los Angeles; und Neuer Berliner Kunstverein. Wong war auf zahlreichen internationalen Biennalen vertreten, darunter die Biennale von Venedig; Performa, New York; Asia Pacific Triennial of Contemporary Art, Brisbane; Sydney Biennale; Shanghai Biennale; Lyon Biennale und die Liverpool Biennale. Er lebt in Berlin.

22.9., 21:00
23.9., 20:30


In englischer Sprache

Helmut List Halle
Waagner-Biro-Straße 98a
8020 Graz
♿ Zugänglich für Rollstühle

16/12 Euro
→  Tickets

Vermittlungsangebot
Im Anschluss an die Vorstellung vom 23.9.
Eat and Greet
In englischer Sprache
Mit Ming Wong, Henry Hao-An Cheng, Christopher Schlechte-Bond, Mark Taratushkin und Ben Kim
Helmut List Halle (Halle C)
Kostenfrei im Rahmen der Vorstellung
*Ausgebucht*


Konzept und Produktion: Ming Wong
Text und Video: Ming Wong
Musikalische Leitung: Henry Hao-An Cheng
Klavier: Ben Kim, Mark Taratushkin
Musik entworfen von Ming Wong und Henry Hao-An Cheng, arrangiert von Christopher Schlechte-Bond
Kamera and Bildmischung: Liam Morgan
Video-Assistenz: Elias Fritz
Technische Unterstützung Ton: Peter Weinsheimer
Produktionsmanagement: Mariko Mikami


In Auftrag gegeben von steirischer herbst ’22 und Singapore Art Museum 

Produziert von steirischer herbst ’22

Mit großzügiger Unterstützung der AVL Cultural Foundation