Dejan Kaludjerović in Zusammenarbeit mit Marija Balubdžić, Bojan Djordjev und Tanja Šljivar

Conversations: I don’t know that word … yet (2021)
Opern-Performance

Expressions and Other Curiosities (2021)
Konzertanter Teaser zur Opern-Performance

In seiner allerersten Opernproduktion fragt der Künstler Dejan Kaludjerović zusammen mit der Komponistin und Musikerin Marija Balubdžić, dem Theaterregisseur Bojan Djordjev und der Autorin und Librettistin Tanja Šljivar, wie Kinder die komplexe politische Realität der Gegenwart interpretieren.

Seit 2013 entwickelt Dejan Kaludjerović die Reihe Conversations, für die er bislang 49 Kinder in sieben Ländern für eine Gesamtdauer von etwa 22 Stunden interviewt hat. Jedes Mal wird eine Reihe von etwa fünfzig Fragen zu politischen Themen wie soziale Ausgrenzung und Integration, Ausländer, Sprache, Isolation, Krieg, Geld, Armut, Arbeit und so weiter gestellt. Jede Conversation, die in ortsspezifischen Klanginstallationen gezeigt wird, wird zur Nagelprobe für die Gesellschaft, in der sie entstanden ist. In dieser neuen Version seines fortlaufenden Projekts werden die geistreichen, urkomischen, ergreifenden und aufschlussreichen Antworten der Kinder als Material für eine Oper verwendet, die von vier erwachsenen Darsteller:innen mit unterschiedlichem musikalischem Hintergrund aufgeführt wird. Ihre Stimmen werden mit Samples aus den Originalinterviews gemischt und in Beats, Akkorde und Klanglandschaften verwandelt, wobei die Musik von Pop und House über hymnisch und burlesk bis hin zu richtig „opernhaft“ und zurück reicht.


Bio
Dejan Kaludjerović (1972, Belgrad, Jugoslawien) untersucht in seiner Malerei, seinen Zeichnungen, Objekten, Videos und Installationen die Verbindung von Konsum und Kindheit. Seine Arbeiten, die oft in Zusammenarbeit mit Kindern entstehen, recyceln und stellen Elemente unserer kollektiven Konsumkultur nach. Kaludjerović hat international an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in Europa, den USA, Australien und Asien teilgenommen, unter anderem im Museum für zeitgenössische Kunst Belgrad, im Weltmuseum Wien (einzeln), auf der 6. Athen Biennale, der 6. Moskau Biennale und im Museum of Contemporary Art Taipei. Er lebt in Wien.

Marija Balubdžić tritt als Musikerin unter dem Pseudonym Umbra auf. In ihrer Musik verschmelzen Improvisation und Komposition, Elektronik, Keyboards und Stimme, wobei sie sich auf Klanginterventionen und poetische Experimente konzentriert. Balubdžić arbeitet seit dem Jahr 2000 einzeln und als Teil verschiedener Kollektive. Als Mitglied von Efemerne Konfesije (Ephemere Bekenntnisse), einem Belgrader Drag-Kollektiv, entwickelt sie die Figur des virtuosen Pianisten Fritz Klein. Sie lebt in Belgrad.

Bojan Djordjev (1977, Belgrad, Jugoslawien) ist ein Regisseur und Performance-Macher. Indem er kollektive Autorenschaft, postdramatische Performance und das politische und künstlerische Erbe der Linken untersucht, nutzt er das Theater als Werkzeug, um zeitgenössische Fragen der Ökonomie, Politik und kritischen Kunsttheorie zu thematisieren. Seine Arbeiten wurden in Berlin, Brüssel, Amsterdam, New York, Shanghai, Wien, Zürich, Zagreb, Rijeka, Ljubljana und vielen anderen Orten gezeigt. Zu seinen Regiearbeiten gehören Inszenierungen nach Hervé Guibert, Elfriede Jelinek, James Joyce, Goran Ferčec und Ivana Sajko, sowie drei Opern, darunter Les Enfants terribles von Jean Cocteau und Philip Glass. Er ist Mitbegründer und Mitglied des Redaktionskollektivs der Plattform TkH (Walking Theory) und des Journal for Performing Arts Theory. Djordjev lebt in Belgrad.

Tanja Šljivar (1988, Banjaluka, Jugoslawien) ist Autorin und Dramatikerin. Ihre Stücke thematisieren Grenzen – sowohl die von Ländern als auch die des dramatischen Mediums. Außerdem schreibt sie Kurzgeschichten, Hörspiele, Drehbücher für Kurzfilme und theaterwissenschaftliche Texte. Ihr Stück So wie alle anderen Draufgängerinnen auch wurde 2017 für den Retzhofer Dramapreis nominiert. Tanja Šljivar hat mehrere Preise für ihre Theaterstücke erhalten, die ins Englische, Deutsche, Französische und Ungarische übersetzt wurden. Sie lebt in Belgrad.

9.9.

Expressions and Other Curiosities
Teaser (als Teil der Festivaleröffnung)

Dauer: 12 Min.

Europaplatz
8020 Graz
♿ Zugänglich für Rollstühle

Google Maps

10.9., 19:00
11.9., 14:00, 19:00

Conversations: I don’t know that word … yet
Opern-Performance

In deutscher und englischer Sprache

Dauer: ca. 70 min

Steiermärkisches Landesarchiv
Karmeliterplatz 3
8010 Graz
♿ Zugänglich für Rollstühle

16/12 Euro (vollständige Aufführung)

→  Tickets

12.9., 19:00

Norbert Artner Park (Gastspiel beim Klagenfurt Festival)
Norbert-Artner-Park
9020 Klagenfurt am Wörthersee


Performance: Zoja Borovčanin, Lisa Cristelli, Christoph Gerhardus, Sebastian Hiti
Konzept und visuelle Gestaltung: Dejan Kaludjerović
Regie: Bojan Djordjev
Musik: Marija Balubdžić
Libretto: Tanja Šljivar, basierend auf Dejan Kaludjerovićs Skript aus Interviews mit Kindern in Baku, Belgrad, Graz, Jerusalem, Ljubljana, Teheran, Wien und Wladikawkas, das er für sein Werk Conversations verwendet, das er seit 2013 produziert
Kostüme: Vesna Kracanović
Klang: audiotope studios (Andreas Kapfer und Stefan Könighofer)

In Auftrag gegeben und produziert von steirischer herbst ʼ21

Mit freundlicher Unterstützung des Klagenfurt Festivals