Vermittlung

Das Vermittlungsangebot für den steirischen herbst ’21 orientiert sich ganz am Titel The Way Out und seinem partizipativen Ansatz. Die Schlagworte „Öffnung“ und „Ausweg“ gelten hier nicht nur für die pandemische Krise, sondern auch für die Kunst und viele andere Bereiche des Lebens. So werden wir anhand der verschiedenen künstlerischen Positionen ein weites Feld an Möglichkeiten und Themen für ein breites Publikum öffnen und dieses zur Teilhabe einladen. Interessierte können den Einstieg ins allgemeine Vermittlungsprogramm wagen, für Fachbesucher:innen gibt es auch heuer wieder vertiefende Formate.

Neben einem Basisprogramm und weiterführenden Diskursformaten bieten wir projektbezogene Workshops und Teilhabeprogramme an. Das Basisprogramm besteht aus kurzen oder ausführlichen Touren zu den künstlerischen Arbeiten von The Way Out und des Parallelprogramms sowie denen der Festivals-im-Festival. Darüber hinaus gibt es Vor- und Nachbesprechungen der performativen Projekte.

Unterm Jahr öffnet ein langfristiger und steter Dialog mit Expert:innen und Communities, die sowohl Macher:innen als auch Teilnehmer:innen einzelner Kunstprojekte des diesjährigen steirischen herbst sind, einen Resonanzraum und bildet einen fruchtbaren Boden für weiteren Wissensaustausch – auch für kommende Festivalausgaben.

Termine & Formate

Bereits bestätigte Termine im Vermittlungsprogramm zum steirischen herbst ’21 finden sich hier. Weitere Termine und Formate werden im September veröffentlicht.

Sonntagsausflüge

Am 27. Juni bietet die Vermittlung ein Rahmenprogramm zum Projekt Betonfieber der Rabtaldirndln an: Bei einer Busfahrt von Graz zum Spielort Hainersdorf gibt es von Maria Baumgartner Einblicke, Hintergründe und spannende Fragen zu den Themen, die das Stück verhandelt. Im Anschluss an die Aufführung reflektieren Kurator Dominik Müller und die Ensemblemitglieder den Entstehungsprozess des Stückes und diskutieren mit dem Publikum.

→  Details und Anmeldung


Auch fürs Felix Hafners Es warat wegen morgen bringt ein Bus Interessierte zu den drei verschiedenen Veranstaltungsorten: Am 12. September in Deutschlandsberg, am 19. September in Weiz und am 26. September in Maria Lankowitz darf sich das Publikum jeweils auf eines spannendes Stück und eine aufschlussreiche Vermittlung freuen.

Lange Nacht der Museen

Am 2. Oktober findet heuer wieder die ORF-Lange Nacht der Museen statt, bei der auch der steirische herbst dabei ist: Jung und Alt können an kurzen, niederschwelligen Übersichtstouren teilnehmen oder bei einer Mitmach-Station einen künstlerischen „Way Out“ finden.

Lehrlinge/Schüler:innen

Ein Programm für Lehrlinge und Schüler:innen wird gesondert zusammengestellt und den Schulen direkt angeboten. Weitere Information folgen in Kürze.