Parallelprogramm steirischer herbst ’22

Auch dieses Jahr wird der steirische herbst von einem umfangreichen und vielgestaltigen Programm lokaler Kulturinstitutionen und Künstler:innen begleitet.

Partner in Graz

Annenstrasse 53,
Screening the Archive
A Phenomenon of Sudanese Cinema 1970s and 1980s
Films by the Sudanese Film Group

Ausstellung, Filmvorführungen und Gespräch

Annenstrasse 53, beleuchtet die Sudanese Film Group und die lebendige Kinolandschaft im Sudan der 1970er und 1980er mit einer Ausstellung, Filmvorführungen und einem Gespräch über das sudanesische Kino nach der Unabhängigkeit.


APORON 21
die prekARTe
Ein Art Prekariat auf 1000 Quadrat im verMöBL XXL

Eine künstlerische Demonstrativbespielung eines Industrieleerstandes im Windschatten der Spekulationen, Krisen und Kriege. Ein temporärer Kunstorganismus mit offenem Atelierbetrieb, interdisziplinären Ausstellungen, Performances, Musik, prekAIRe Residency, Austausch und Vermittlung.


esc medien kunst labor
MEIN KOERPER : MEINE MASCHINE
Ausstellung

Wie sehr ist mein Körper noch mein Körper, sofern er es je war? Der Körper dient als Angriffsfläche der Macht, um einerseits auf das Subjekt, andererseits auf die gesamte Gesellschaft zuzugreifen. Heute sind es vor allem die großen Techkonzerne, die ihre Macht ausüben und weiter ausbauen.


Grazer Kunstverein
Maria Toumazou
Ausstellung

Anhand einer Reflexion über Verwertung, (Über-)Produktion und Transaktion imaginiert Maria Toumazou Produktionsweisen neu. Ihre erste institutionelle Einzelausstellung untersucht, wie das Maß der Zeit Artefakte, ihre Geschichten, Erzählungen und soziopolitischen Spuren bewegt.


HALLE FÜR KUNST Steiermark
Systems of Belief
Ausstellung

Die groß angelegte Gruppenausstellung Systems of Belief vereint künstlerische Positionen, die sich mit alternativen Glaubenssystemen auseinandersetzen.


Kunsthaus Graz
Hito Steyerl
Animal Spirit

Ausstellung

Ist es ein Garten, eine Sphäre, eine „Cave“? Eine pulsierende Reflexion über die Macht der Bilder in Zeiten von Klimakrise, Neoliberalismus und KI.


manuskripte
ZwangLOS!
Über die Grenzen der Zumutbarkeit

Performance

Die Literaturzeitschrift manuskripte konfrontiert sowohl das Publikum als auch Autor:innen mit den die Kunst beeinflussenden Zwängen. Dabei geht es nicht um die Befreiung davon, sondern um die bewusste Verstärkung ebendieser – ein Sichtbarmachen, das neue Perspektiven eröffnet.


Steirische Kulturinitiative
Zurück von den Träumen – Völker verbindende Architekturdenkmäler
Auf den Spuren der Moderne

Ausstellungen, Busfahrten und Performances

Vier Künstler:innen und Kollektive befassen sich in Ausstellungen, Performances und auf Busfahrten mit dem Erbe der Stahlbaufirma Ignaz Gridl in der Steiermark, Kärnten und Slowenien.


Theater Quadrat
Joe Mc Vie alias Josef Thierschädl
Theater

Theater Quadrat bringt einen Roman von Werner Schwab auf die Bühne und spürt den verschiedenen Identitäten seines Helden John Mc Vie im Österreich des Jahres 1988 nach.


Partner in der Steiermark und darüber hinaus

ARGE Oper im Durchbruchstal (St. Barbara im Mürztal)
Regina – ein Fest!
Partizipative und inklusive Schlossoper für Profis und Laien, Ein- und Ausheimische, Chor und Blasmusik

Oper

Regina, das weggesperrte Burgfräulein einer Mürztaler Sage, wandert durch die Zeiten und Gesellschaften und schaut aus verschiedenen Perspektiven auf ihre eigene Geschichte und die damit verbundenen patriarchalen Strukturen und überlieferten Muster.


eisenerZ*ART (Eisenerz)
Herbert Eichholzer
BLAUPAUSE
Ausstellung – Exkursionen – Diskurse

Diese dokumentarische Ausstellung gibt Auskunft über Leben und Schaffen des Architekten Herbert Eichholzer (1903–1943), der sich der europäischen Avantgarde verpflichtet fühlte und als kommunistischer Widerstandskämpfer von den Nazis hingerichtet wurde.


Haus lebt (Hartberg)
Über die Zeit, das Unfertige und das Entstehende
Temporäres Kulturzentrum

An drei langen Wochenenden verwandelt sich ein ehemaliges Hartberger Tuchscherer- und Bäckerhaus in ein Kulturzentrum mit umfangreichem Programm, utopischer Ausgrabung und barockem Innenhof mit Café.


Steirische Kulturinitiative (Maribor, Ruden und Villach)
Zurück von den Träumen – Völker verbindende Architekturdenkmäler
Auf den Spuren der Moderne

Ausstellungen, Busfahrten und Performances

Vier Künstler:innen und Kollektive befassen sich in Ausstellungen, Performances und auf Busfahrten mit dem Erbe der Stahlbaufirma Ignaz Gridl in der Steiermark, Kärnten und Slowenien.


Theater Quadrat (Oberzeiring)
Joe Mc Vie alias Josef Thierschädl
Theater

Theater Quadrat bringt einen Roman von Werner Schwab auf die Bühne und spürt den verschiedenen Identitäten seines Helden John Mc Vie im Österreich des Jahres 1988 nach.


WIENDRAMA (Möderbrugg, Fohnsdorf, Gnas, Stainz, Eisenerz, Fürstenfeld)
HÖDLMOSER. Aufstieg und Fall des letzten Ursteirers
Theater

Seit bald 50 Jahren sorgt der Held aus Reinhard P. Grubers steirischem Kultroman Aus dem Leben Hödlmosers für Erstaunen, Schmunzeln und Begeisterung. Zum runden Jubiläum erwacht der wilde Obersteirer in Bernd Watzkas Bühnenstück zu neuem Leben.


Partner Kunst der Verführung

Creative Industries Styria, designforum Steiermark, FH JOANNEUM | Institut Design & Kommunikation, Graz Museum, KULTUM. Zentrum für Gegenwart, Kunst und Religion in Graz, Kunsthaus Graz, HDA – Haus der Architektur, FG Werbung & Marktkommunika­tion der WK Steiermark, Ankünder
Kunst der Verführung
6 Ausstellungen zum Thema Grafikdesign im Spannungsfeld von Kunst und Werbung

Grafikdesign und die damit verbundenen und davon beeinflussten Medien wie beispielsweise das Plakat haben in den letzten 100 Jahren die Kommunikationslandschaft verändert und entscheidend geprägt. Parallel dazu haben sich unterschiedliche Strömungen innerhalb von visueller Kunst und Grafikdesign herausdifferenziert, deren Entwicklung bis heute nicht abgeschlossen ist. Dieses breite Spektrum an graphic design – ein Begriff, der 1922 erstmals auftauchte – steht im Mittelpunkt von sechs Ausstellungen, an der acht Institutionen aus den Bereichen Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft beteiligt sind.


Faking the Real
Entlang des brisanten Begriffes „Fake“ geht die Ausstellung im Kunsthaus Graz einer Entwicklung der Schnittstellen zwischen Grafikdesign, Medienbild und Kunst seit 1971 nach. Mit Arbeiten unter anderem von Rosemarie Trockel, Gerwald Rockenschaub bis Signe Pierce spiegelt sie dabei sowohl politische Umbrüche als auch technologische Entwicklungen.

Verhüllung und Verheißung
Das Haus der Architektur geht dem Phänomen der Immobilienwerbung im Stadtraum nach. Aufnahmen des Fotografen Hans-Georg Esch von Plakaten aus verschiedenen Teilen der Welt werden Texten von Rainier de Graaf, AMO/OMA, Bildanalysen der Grafikdesignerin Rosa Nussbaum sowie einer Installation des Künstlers Sven Borger gegenübergestellt.

Graz Plakat 1920–1955
Das Graz Museum präsentiert in einer inklusiven Ausstellung in leichter Sprache ausgewählte Arbeiten aus seiner umfangreichen Plakatsammlung aus der Mitte des 20. Jahrhunderts, im Spannungsfeld von Kunst, Kommerz und Politik, mit Tast-, Hör- und Riechstationen.

PROPAGANDA FIDE
Im KULTUM. Zentrum für Gegenwart, Kunst und Religion in Graz liegt der Schwerpunkt auf Künstler:innen, die mit ihren Plakaten in den 1970ern und 1980ern zu einer Reform der katholischen Kirche beitragen wollten.

The Next Poster
Das Institut für Design & Kommunikation der FH JOANNEUM richtet den Blick in die Zukunft und untersucht die Weiterentwicklung und digitale Transformation dieses historischen Mediums. Die Ergebnisse werden in einer Ausstellung im designforum Steiermark gezeigt.

100 Exciting Posters
Die Ausstellung ist eine Werkschau im öffentlichen Raum – eine plakative Zeitreise von 1922 bis 2022, die Siegfried Gruber, Initiator des Gesamtprojekts, kuratiert hat. Ausgewählte Sujets und bewegte Bilder zeigen die Entwicklung des Mediums und lassen 100 Jahre Revue passieren.