Begleitprogramm 2018

CLIO Verein für Geschichts- und Bildungsarbeit & pArtisan – Kunst im sozial- und gesellschaftspolitischen Kontext

Ernst Logar & Heimo Halbrainer
Ort der Unruhe
Erinnern an den NS-Terror im öffentlichen Raum

Die künstlerische Aktion und Buchpräsentation im öffentlichen Raum unternimmt den Versuch, vor dem Hintergrund der heutigen Belgier-Kaserne, der ehemaligen SS-Kaserne Graz-Wetzelsdorf, die Problematik des Gedenkens aufzuzeigen, das Mahnmal zu reflektieren und die Hintergründe offizieller Gedenkkultur zu durchleuchten. Ausgangspunkt sind die Ereignisse der Maitage 1945. Damals ließ die SS verscharrte Hingerichtete auf dem Gelände der SS-Kaserne Graz-Wetzelsdorf wieder ausgraben, um die Verbrechen der Gestapo im April 1945 zu vertuschen. Jedoch dürfte dies nicht vollständig gelungen sein, denn immer wieder tauchten Hinweise und Gerüchte auf, dass sich nach wie vor Leichen von Ermordeten auf dem Areal der Kaserne befinden.
Ernst Logar, der sich schon 2004 in der Arbeit Den Blick hinrichten intensiv mit den NS-Verbrechen am Feliferhof und der SS-Kaserne Graz-Wetzelsdorf auseinandersetzte, beschäftigt sich in der aktuellen Arbeit mit dem Gedächtnishain, dem neuen Mahnmal, das 2011 am Ort der vermuteten Massengräber errichtet wurde. Der Ort ist vielschichtig: Er ist historischer Tatort, letzte Ruhestätte der Hingerichteten sowie Erinnerungsort. Doch bis heute ist ungeklärt, ob sich auf dem Gelände tatsächlich die letzten Überreste der Opfer befinden. Der Ort ist somit zudem zu einem Ort der Wahrscheinlichkeit, der Ungewissheit und der Unruhe geworden.

7.10., 11:00

Öffentlicher Raum vor der Justizanstalt Graz-Jakomini
Conrad von Hötzendorf Straße 43
8010 Graz
www.justiz.gv.at

Eintritt frei

7.10., 12:15

Belgier-Kaserne
Straßganger Straße 171
8052 Graz
www.bundesheer.at

Eintritt frei

Kostenloser Shuttlebus von der Justizanstalt Graz zur Belgier-Kaserne und zurück.

Anmeldung bis 5.10. unter tickets@steirischerherbst.at.

Entwickelt von Ernst Logar, Heimo Halbrainer

Eine Koproduktion von CLIO Verein für Geschichts- und Bildungsarbeit & pArtisan – Kunst im sozial- und gesellschaftspolitischen Kontext.

Supported by steirischer herbst