musikprotokoll 2017

Diebe, Träumer, Tänzer

Vorwort Elke Tschaikner

G
Musik
O
Graz
 

Rund um einen unkonventionellen Ball spannt das musikprotokoll mit zahlreichen kompositorischen Ur- und Erstaufführungen den Bogen vom Gestern ins Morgen.

musikprotokoll 2017


Homages

Primen

„dieses Echo“

mp 1968/2017

composedconfusion

Dienz / Filidei / Jodlowski / Kerschbaumer

deranged orchestra und Ornamentrauschen

Lewis / Omelchuk

Quatuor Diotima

Tanzmusik für Fortgeschrittene

Peter Herbert & Barry Guy

Crystal Sounds Lab

Aleph Quartett / Barry Guy / Maya Homburger

The Sound of the Internet of Things

Händl Klaus @ musikprotokoll

Electric Dreams

SiS_Mic

Happy New Fear

04/10 – 08/10

Festivalpass 64 €

 

Mi 04/10 & So 08/10

Tagespass 19 €

 

Do 05/10, Fr 06/10 & Sa 07/10

Tagespass 24 €

 

Leitung Elke Tschaikner (AT)
Kuratiert von Susanna Niedermayr (AT), Christian Scheib (AT), Elke Tschaikner (AT) & Fränk Zimmer (AT/LU)

//musikprotokoll.orf.at


Auch das musikprotokoll wird 50. Um Geburtstag zu feiern, wagen wir daher dieses Jahr einen einzigen augenzwinkernden Rückschritt: Das RSO Wien spielt im Stefaniensaal des Grazer Congress – ganz Old School – zum „Ball“ auf. Die Besucherinnen und Besucher dürfen zu „Tanzmusik für Fortgeschrittene“ das Tanzbein schwingen, komponiert von Johanna Doderer, Jorge Sánchez-Chiong, Johannes Kalitzke und vielen anderen.

Darüber hinaus bleiben wir musikalisch fest in der Gegenwart verankert: Die großangelegte Uraufführung einer Komposition von Peter Jakober eröffnet einen Reigen der Ur- und Erstaufführungen. Mit dabei sind unter anderem das Ensemble PHACE und Studio Dan, das Quatuor Diotima, das ensemble zeitfluss und der britische Ausnahmekontrabassist Barry Guy. Stefan Fraunberger und Andreas Trobollowitsch vertreten mit performativen Installationen und ritualhaften Konzerten die Plattform „SHAPE“, ein Projekt des vor zehn Jahren vom musikprotokoll mitbegründeten Festivalnetzwerkes ICAS. Im Stiegenhaus des Stadtwerke-Hauses im Grazer Zentrum findet ein Projekt zusammen mit dem Austrian Cultural Forum New York statt: 15 österreichische Musikschaffende gestalten eine Hommage an Persönlichkeiten, die eng mit New York verbunden sind.

Getreu dem Leitmotiv des steirischen herbst 2017 inspirieren Rückblicke, Ahnungen und Aufbrüche ins Unbekannte auch das musikprotokoll, das sich darüber hinaus einen eigenen, bewusst übermütigen Titel gönnt: „Diebe, Träumer, Tänzer“. Mit anderen Worten: Wir stehlen mit Vergnügen in der Vergangenheit für unsere Zukunft.

Produktion steirischer herbst, ORF Radio Österreich 1, ORF Landesstudio Steiermark
In Kooperation mit Kunstuniversität Graz, Ö1 Kunstradio, Deutschlandradio Kultur – Hörspiel/Klangkunst, CTM Festival, SHAPE – Heterogeneous Art and Performance in Europe, ICAS – International Cities of Advanced Sound, Austrian Cultural Forum New York, EUNIC, Holding Graz, fluxguide, Akademie Graz, designforum Steiermark, AVL Cultural Foundation, Goethe-Institut, SoCCoS – the Sound of Culture, the Culture of Sound Initiative
Mit Unterstützung von AKG Acoustics („Homages“)

musikprotokoll 2017

Homages

Primen

„dieses Echo“

mp 1968/2017

composedconfusion

Dienz / Filidei / Jodlowski / Kerschbaumer

deranged orchestra und Ornamentrauschen

Lewis / Omelchuk

Quatuor Diotima

Tanzmusik für Fortgeschrittene

Peter Herbert & Barry Guy

Crystal Sounds Lab

Aleph Quartett / Barry Guy / Maya Homburger

The Sound of the Internet of Things

Händl Klaus @ musikprotokoll

Electric Dreams

SiS_Mic

Happy New Fear