Der steirische herbst 2017 wird von Mette Ingvartsen eröffnet: „to come (extended)”.

Festivalzentrum daheim: Der steirische herbst öffnet die Tore des Palais Attems.

Marlene Monteiro Freitas inszeniert das Abbild einer Welt, die aus den Fugen geraten ist: „Bacchae”.

Nature Theater of Oklahoma meets Elfriede Jelinek: „Die Kinder der Toten”.

Das neueste Stück von Tianzhuo Chen – „An Atypical Brain Damage” – wird im steirischen herbst uraufgeführt.

50 Jahre steirischer herbst, ein Name: #herbst50.

Der steirische herbst feiert Jubiläum!

2017 feiert der steirische herbst seine 50. Ausgabe. Aus diesem Grund gibt es über den gesamten Festivalzeitraum verstreut eigene Jubiläumsprojekte.

Nature Theater of Oklahoma (US)

Die Kinder der Toten – Der Große Dreh

Das Nature Theater of Oklahoma wagt das Unmögliche: eine Verfilmung von Elfriede Jelineks Roman „Die Kinder der Toten“. Der Dreh rund um Neuberg an der Mürz ist gleichzeitig eine Live-Performance. Wer will, kann zusehen, und vor allem: mitmachen!

Prometheus Unbound

Wer war Prometheus und was hat seine Befreiung mit einer Neuorientierung im weltanschaulichen Wirrwarr unserer Zeit zu tun? Die Künstlerinnen und Künstler der herbst-Ausstellung reflektieren das eurozentrische Denken und laden das Publikum ein, den Blick auf die Welt für Neues zu öffnen.

Nature Theater of Oklahoma (US) & EnKnapGroup (SI)

Pursuit of Happiness

Eine todesmutige Glückssuche führt die EnKnapGroup und das Nature Theater of Oklahoma in einen amerikanischen Traum zwischen Bagdad und dem Wilden Westen.

 

Das herbst-Archiv ist online!

Der steirische herbst lädt dazu ein, in seiner Geschichte zu stöbern: ab sofort auch online in einer umfassenden Datenbank.

herbstbuch

50 Jahre steirischer herbst in einem Künstlerbuch zusammengefasst: ausschnitthaft, subjektiv und ohne nostalgische Schönfärberei. Jetzt bestellen!

Where Are We Now?

Ein Buch als Auftragswerk. Die Publikation versammelt Beiträge von 50 Kunst- und Theorieschaffenden, deren Arbeiten den steirischen herbst im vergangenen Jahrzehnt geprägt haben.

Florentina Holzinger (AT)

Apollon Musagète

Sechs Frauen, bewaffnet mit Spitzenschuhen und Hanteln, setzen an, um dem allgegenwärtigen neoliberalen Körperkult gehörig zuzusetzen. Die junge Choreografin Florentina Holzinger versammelt ihre Musen, um Posterboy Apollon aus Balanchines gleichnamigem Ballett von seinem wohl gehüteten Thron zu stürzen.

mein herbst

Was uns an 50 Jahren steirischer herbst noch interessiert? Ihre persönlichen Geschichten. Sollten Sie daran interessiert sein Ihre zu teilen, dann einfach eine E-Mail an herbst50@steirischerherbst.at schreiben.

Das herbst-Programmbuch

Sie hätten das Programm des steirischen herbst gerne in übersichtlicher Buchform? Dann einfach hier bestellen.

„steirischer herbst – oder warum Europas ältestes Festival für neue Kunst ausgerechnet in der Steiermark stattfinden muss.“

Im Rahmen des Festakts „50 Jahre steirischer herbst” hielt Georg Friedrich Haas eine gefeierte Rede – im Wortlaut finden Sie sie hier.

Walid Raad (US/LB)

Kicking the Dead

In einer Ausstellung und mehreren Walkthroughs präsentiert der international bekannte Künstler Walid Raad Kunstwerke und Geschichten über islamische Kunst, den Ersten Weltkrieg und den Aufbau neuer Infrastrukturen für Kunst in der arabischen Welt.

Gunilla Heilborn (SE) / Theater im Bahnhof (AT)

The Wonderful and the Ordinary

Gunilla Heilborn und das Theater im Bahnhof üben sich im Erinnern – allerdings weniger im Was, sondern vielmehr im Wie. Die gemeinsame Uraufführung sucht nach Wegen, auch die scheinbar banalen Dinge des Lebens nicht zu vergessen.

Randnotizen

Soundtracks

Hinter dem Namen „Soundtracks“ versteckt sich die Konzert- und DJ-Reihe, in deren Rahmen an den Festivalwochenenden der Soundtrack zum diesjährigen steirischen herbst präsentiert wird.

musikprotokoll 2017

Rund um einen unkonventionellen Ball spannt das musikprotokoll mit zahlreichen kompositorischen Ur- und Erstaufführungen den Bogen vom Gestern ins Morgen.

Der steirische herbst feiert Jubiläum!

2017 feiert der steirische herbst seine 50. Ausgabe. Aus diesem Grund gibt es über den gesamten Festivalzeitraum verstreut eigene Jubiläumsprojekte.

Nature Theater of Oklahoma (US)

Die Kinder der Toten – Der Große Dreh

Das Nature Theater of Oklahoma wagt das Unmögliche: eine Verfilmung von Elfriede Jelineks Roman „Die Kinder der Toten“. Der Dreh rund um Neuberg an der Mürz ist gleichzeitig eine Live-Performance. Wer will, kann zusehen, und vor allem: mitmachen!

Prometheus Unbound

Wer war Prometheus und was hat seine Befreiung mit einer Neuorientierung im weltanschaulichen Wirrwarr unserer Zeit zu tun? Die Künstlerinnen und Künstler der herbst-Ausstellung reflektieren das eurozentrische Denken und laden das Publikum ein, den Blick auf die Welt für Neues zu öffnen.

Nature Theater of Oklahoma (US) & EnKnapGroup (SI)

Pursuit of Happiness

Eine todesmutige Glückssuche führt die EnKnapGroup und das Nature Theater of Oklahoma in einen amerikanischen Traum zwischen Bagdad und dem Wilden Westen.

Das herbst-Archiv ist online!

Der steirische herbst lädt dazu ein, in seiner Geschichte zu stöbern: ab sofort auch online in einer umfassenden Datenbank.

herbstbuch

50 Jahre steirischer herbst in einem Künstlerbuch zusammengefasst: ausschnitthaft, subjektiv und ohne nostalgische Schönfärberei. Jetzt bestellen!

Where Are We Now?

Ein Buch als Auftragswerk. Die Publikation versammelt Beiträge von 50 Kunst- und Theorieschaffenden, deren Arbeiten den steirischen herbst im vergangenen Jahrzehnt geprägt haben.

Florentina Holzinger (AT)

Apollon Musagète

Sechs Frauen, bewaffnet mit Spitzenschuhen und Hanteln, setzen an, um dem allgegenwärtigen neoliberalen Körperkult gehörig zuzusetzen. Die junge Choreografin Florentina Holzinger versammelt ihre Musen, um Posterboy Apollon aus Balanchines gleichnamigem Ballett von seinem wohl gehüteten Thron zu stürzen.

mein herbst

Was uns an 50 Jahren steirischer herbst noch interessiert? Ihre persönlichen Geschichten. Sollten Sie daran interessiert sein Ihre zu teilen, dann einfach eine E-Mail an herbst50@steirischerherbst.at schreiben.

Das herbst-Programmbuch

Sie hätten das Programm des steirischen herbst gerne in übersichtlicher Buchform? Dann einfach hier bestellen.

„steirischer herbst – oder warum Europas ältestes Festival für neue Kunst ausgerechnet in der Steiermark stattfinden muss.“

Im Rahmen des Festakts „50 Jahre steirischer herbst” hielt Georg Friedrich Haas eine gefeierte Rede – im Wortlaut finden Sie sie hier.

Walid Raad (US/LB)

Kicking the Dead

In einer Ausstellung und mehreren Walkthroughs präsentiert der international bekannte Künstler Walid Raad Kunstwerke und Geschichten über islamische Kunst, den Ersten Weltkrieg und den Aufbau neuer Infrastrukturen für Kunst in der arabischen Welt.

Gunilla Heilborn (SE) / Theater im Bahnhof (AT)

The Wonderful and the Ordinary

Gunilla Heilborn und das Theater im Bahnhof üben sich im Erinnern – allerdings weniger im Was, sondern vielmehr im Wie. Die gemeinsame Uraufführung sucht nach Wegen, auch die scheinbar banalen Dinge des Lebens nicht zu vergessen.

Randnotizen

Soundtracks

Hinter dem Namen „Soundtracks“ versteckt sich die Konzert- und DJ-Reihe, in deren Rahmen an den Festivalwochenenden der Soundtrack zum diesjährigen steirischen herbst präsentiert wird.

musikprotokoll 2017

Rund um einen unkonventionellen Ball spannt das musikprotokoll mit zahlreichen kompositorischen Ur- und Erstaufführungen den Bogen vom Gestern ins Morgen.