Leitmotiv 2011

Zweite Welten – das Leitmotiv des steirischen herbst 2011 fragte nach kulturellen, sozialen, politischen, psychologischen Parallelwelten ...

Eröffnung

Tänzer singen, Sänger Tanzen – Cesena von Anne Teresa De Keersmaeker & Björn Schmelzer in der Helmut-List-Halle.

Festivaldistrikt

Die Grazer Mariahilferstraße wird für 4 Wochen zum kosmopolitischen Städtchen in der Stadt - mit einem Hang zu Größerem ... 

herbst-Ausstellung

Zweite Weltimaginäre und politische Wirklichkeiten kuratiert von WHW.
   herbst remixed
   Der Rückblick zum
   steirischen herbst 2011

 

 
24/09/2011 Hans Rosenström: Blindsight
29/09/2011 Eszter Salamon: Tales Of The Bodiless
30/09/2011 Rodrigo Garcia: Gólgota Picnic
07/10/2011 Welche Welt? – ein Text und Theaterprojekt
13/10/2011 CREW:  Terra Nova

Bilanz 2011

Am 16/10 ging der steirische herbst 2011, der dem Leitmotiv Zweite Welten – Reale und irreale Parallelsysteme folgte, zu Ende.
145 Projekte, rund 297 Veranstaltungen gab es an 24 Festivaltagen zu erleben. 43.225 Besucherinnen und Besucher zählte das Festival, nicht besrücksichtigt sind dabei die Projekte, die im öffentlichen und medialen Raum stattgefunden haben. Über 600 Künstler, Theoretiker und sonstige Teilnehmer aus insgesamt 52 Nationen waren involviert.



Randnotizen 2011

mit Eric Joris, Sasha Pirker & Christian Ruschitzka, Gerhild Steinbuch & Jacob Wren
23/07/2014 Kerstin Putz & Georg Reiter – ANSTALT by Kerstin Putz & Georg Reiter
Festivalhauptsponsor
Steiermärkische Sparkasse
facebook
myspace
vimeo

wukonig.com